Startseite

Geschichte

Am 1. Juni 1933 gegründet, bestimmten in der Gründungszeit hauptsächlich Motorboote und Paddler das Vereinsbild. Sie nutzten zunächst eine kleine Steganlage (auf einem Gelände, das der Farbenfabrikant Fokken zur Verfügung gestellt hatte) und Räume, die die Stadt Buxtehude den Paddlern zur Verfügung gestellt hatte.
Schon 1935 wurde die erste Segeljolle in Auftrag gegeben, voller Begeisterung und finanziert mit einem Darlehen. Zu diesem Zeitpunkt ahnte keiner, wie mühsam und kurz die Zeit mit dieser Jolle werden würde: erst konnte sie wegen Baumängeln nicht genutzt werden, kurze Zeit später musste sie wegen chronischer Finanznöte verkauft werden.

Der 2. Weltkrieg brachte dann die Vereinsarbeit gänzlich zum Erliegen. Jedes Boot, das nach 1945 nicht zerstört oder als Hühnerstall verwertet worden war, diente nun dazu, Obst aus dem Alten Land zum Schwarzmarkt zu schmuggeln.
1948 wurde der BWV neu gegründet und es ging an den Wiederaufbau des Vereins. Schnell zeigte sich der besondere Zusammenhalt der Mitglieder, der sich bis heute wie ein roter Faden durch die Vereinsgeschichte zieht: beim Bau der ersten Bootshalle 1957 fassten alle mit an, für den Bau der zweiten Halle gaben alle Mitglieder ihrem Verein Kredite.
Dazu kamen viele gemeinsame Aktivitäten wie z.B. die legendär gewordenen Kostümfeste in den 60ern, die Sommer auf der Insel „Schweinesand“ oder die Gründung einer Amateurfilmgesellschaft.

Heute liegt ein Schwerpunkt auf der kontinuierlichen Jugendarbeit. Mit Spenden konnten diverse Jugendboote, Begleitboote und ein Bootsanhänger angeschafft werden. Kombiniert mit professionellem Training und viel Einsatz ließen die Erfolge nicht lange auf sich warten: zwei Jugendliche des BWV sind 2007 Vizemeister U 14 bei den Deutschen Meisterschaften geworden, dieses Jahr haben sie sich wieder qualifiziert.

Lesen Sie mehr in unserer Chronik ...

  BWV HANSA - Am Hafen 5 - 21614 Buxtehude - info@bwvhansa.de
Wassersportverein mit Abteilungen für Motorboote, Segler und Kanuten, Jugend(regatta)-Gruppe